Die Umgebung

Unser Haus liegt direkt am Elbdeich und nur zweihundert Meter von der Elbfähre Bleckede - Neu-Bleckede entfernt.

Neu-Bleckede, auf der Ostseite gelegen, besteht nur noch aus ein paar Einzelgehöften, ein Großteil der ehemaligen Ortschaft ist dem einstigen Grenzregime zum Opfer gefallen. Dafür aber ist die Landschaft in ihrer Ursprünglichkeit erhalten geblieben: Kraniche, Kormorane, Fischreiher und Störche in großer Zahl lassen sich beobachten. Man kann angeln, mit dem Rad über die Deiche fahren, in der Nähe Reitunterricht nehmen, in den Brackwassern oder der sauberer werdenden Elbe baden, die Stille der Landschaft an den weißsandigen Ufern der Elbe genießen oder einfach nur in den Himmel schauen. (Natürlich kann man auch den Versuch machen, Geschichte zu begreifen: in nächster Nähe unseres Hauses steht ein steinernder Zeitzeuge der jüngeren deutschen Vergangenheit, ein Grenzturm.) Man kann in unserem kleinen Gemüsegarten auch mal naschen gehen oder sich ein paar Kräuter fürs Essen holen. Frischmilch und Butter, direkt vom Bauern, gibt es in unmittelbarer Nähe.

Im näheren Umkreis finden sich interessante kleine Dörfchen, wie z.B. Stiepelse (ca. 5km), das ebenfalls direkt an der Elbe liegt und mittlerweile über vier Gaststätten verfügt, oder Neu-Wendischthun (ca. 2km) mit der inzwischen recht bekannten Radlerherberge.

So "weltabgewandt" das auf der Ostseite liegende Neu-Bleckede sein mag, so kleinstädtisch-komfortabel ist Bleckede auf der Westseite: Man findet Restaurants verschiedener Nationalitäten, gute Einkaufsmöglichkeiten, es gibt ein hübsches Schloß, im Elbtalhaus kann man sein naturkundliches Wissen erweitern und am Wochenende ist Markt ... In Bleckede gibt es einen Hafen, von dem aus Rundfahrten mit kleineren Fahrgastschiffen gebucht werden können. Die Verkehrsanbindungen nach Lüneburg sind unproblematisch: in den Hauptzeiten fährt alle 30min ein Bus.

Leben Am Wasser